10 Jahre Ameland – viele Spuren im Sand

Ferienfreizeit 2019 der Kath. Jugendgruppe Salmrohr auf der Insel Ameland.

Diesen Sommer war unsere Ferienfreizeit für uns ganz besonders, denn es ging zum 10. Mal auf die schöne Ferieninsel Ameland.
In diesen 10 Jahren haben wir viele Spuren auf der Insel hinterlassen …
Viele Spuren im nassen Sand am Strand und in den Dünen, Radspuren auf dem Muschelweg, Spuren auf der Treppe hinauf zum Leuchtturm, Spuren im Watt, beim Reiten durch die Dünen, Spuren beim Fußballspielen im Sand, aber auch Spuren bei anderen Menschen in der Gemeinschaft.
I love Ameland … so steht es auf den Armbändchen und T-Shirts der Insel. In den 10 Jahren, die wir nun schon nach Ameland fahren, haben wir die Insel tatsächlich lieben gelernt und fühlen uns dort so richtig wohl … manche sprechen sogar vom Amelandfeeling …
Für einige Kinder war es in diesem Jahr das erste Mal, dass sie die Insel und das Freizeitleben erleben durften, viele fahren aber schon zum wiederholten Male mit, einige sogar schon zum zehnten Mal.
Am Samstag, den 28. Juni 2019 ganz in der Früh machten sich 59 Kinder und ihre Betreuer aus Salmtal und Umgebung mit dem Bus auf den Weg Richtung Meer. Mit der Fähre setzte die Gruppe dann auf die Insel über, von wo aus es zu unserem Ferienhaus im kleinen Ort Hollum, unweit vom Leuchtturm und Strand ging.

Nach dem Motto: „10 Jahre Ferienfreizeit der Jugendgruppe Salmrohr auf Ameland” feierten wir in diesem Jahr eine ganze Woche lang. Es gab wie immer viele tolle Momente und Abenteuer auf der Insel zu erleben. Bei freundlichem Nordseewetter, waren alle gut gelaunt und es herrschte eine ausgelassene Stimmung im Lager!
In der Woche standen wieder zahlreiche Unternehmungen mit dem Fahrrad, Ausflüge zum Strand und Entdeckungstouren der Insel, sowie Bastelangebote und gemeinsame Spielerunden auf dem Programm. So wurde mit Begeisterung die Spielshow „Schlag den Betreuer” gespielt, wobei die Kinder großen Ehrgeiz entwickelten, um die Betreuern in verschiedenen Spielen und Aufgaben zu schlagen. Natürlich durfte ein Ausflug ins kleine Städtchen Nes nicht fehlen. Hier fand auch das Betreuersuchspiel statt. Dort mussten die Kinder ihre Betreuer in den Straßen und Gassen des Städtchens in den verrücktesten Verkleidungen entdecken.
Dieses Jahr besuchte die ganze Gruppe erstmalig den neuen Kletterparcour und zeigte dabei viel Geschick und Freude die Hindernisse zu überwinden. Auch konnten reitbegeisterte Kinder ihr Glück auf dem Rücken der Pferde suchen und an einem Ausritt durch die Ameländer Dünen teilnehmen. Weiter standen Bowling, Minigolf, der Besuch des Leuchtturms sowie der Windmühle auf dem Programm. In einer Lagerolympiade stellten die Kinder ihr sportliches Geschick unter Beweis.
Gegen Ende der Woche konnte die Gruppe einen schönen Abend am Strand verbringen. Mit Gitarrenmusik und Leuchtlaternen wurde der Abend zu einem Highlight.
Zum Abschluss unserer Ferienwoche fand dann die ersehnte Jubiläumsparty statt. Nachdem sich alle ein Amelandoutfit in den Farben der Insel, blau und gelb, zugelegt hatten und der Raum dekoriert war, ging es mit Cocktails, endlich los. Die Kinder gestalteten den Abend mit vorbereiteten Beiträgen. So gab es beispielsweise eine Modenschau, eine Werbesendung für Ameland, einen Amelandreport, lustige Ameländer Sagen wurden nachgespielt sowie ein Lied gedichtet. Alle hatten riesigen Spaß und die Geburtstagsparty war ein voller Erfolg.
Leider ging die Woche wie immer viel zu schnell vorbei.
Wie in unserem selbstgedichteten Amelandlied (frei nach Johannes Oerding: Hundert Leben) fuhren wir mit vielen bleibenden Eindrücken wieder nach Hause und freuen uns bereits auf das nächste Mal.
„Wir haben viel erlebt, ‘ne Insel die uns ewig bleibt.
Und haben viel gekämpft, dass der Gegenwind uns nicht mitreißt.
Ohne diese Woche, würd’ ich mich heut nicht schon auf nächst’ Jahr freun’.
Ist es nicht das was zählt, eine Zeit, die uns für ewig bleibt”.

Auch 2020 bietet die Jugendgruppe Salmrohr für die Kinder und Jugendlichen wieder eine Ferienfreizeit auf Ameland an. Termin ist die erste oder zweite Ferienwoche.