Lebensmittel-Sammlung für Kloster Auderath

Die bereits traditionell verankerte Sammlung der LM-Spenden wird als wichtiger Dienst für die Menschen vor Ort gesehen. Seit einigen Jahren fallen altersbedingt zusehends mehr Spender*innen weg, ohne dass neue dazu kommen. Corona-Pandemie, Flutkatastrophe, Ukrainekrieg … sind nur einige wichtige Themen, die gewohnte Hilfen anderweitig binden. Der Aufruf für finanzielle Unterstützung im vergangenen Jahr, wurde verhältnismäßig schwach angenommen. Die Klostergemeinschaft ist dadurch mehr denn je auf Spenden angewiesen. Es ist erfreulich, dass Messdienergruppen im „Heckenland“ wieder die Sammlung von haltbaren Lebensmitteln durchführen wollen.

Schritt für Schritt werden zwar Lockerungen der Corona-Schutzkonzepte umgesetzt. Aufgrund der langen Zeit zwischen Redaktionsschluss und Zustellung, können an dieser Stelle jedoch noch keine konkreten Informationen veröffentlicht werden. Nur so viel, dass es kontaktlos geschehen muss.

 Hinweise zur LM-Sammlung:   

Konkrete Informationen für die einzelnen Orte erfolgen kurzfristig über Aushänge an den jeweiligen Kirchen.

An dieser Stelle möchte ich bereits herzlich danken für das Engagement der ehrenamtlich Tätigen und aller Spendenden.
Für das Sammelteam Kloster Auderath Pia Groh