Weltgebetstag der Frauen 2022 aus England Wales und Nordirland

In diesem  Jahr wurde in unserer Pfarreiengemeinschaft  der ökumenische Weltgebetstag der Frauen in vielfältiger Form begangen: Z.B. verteilten die Frauen aus Salmtal die Gebetshefte an Interessierte und luden Corona konform zum gemeinsamen  Gebet von Zuhause aus ein. Man feierte in den meisten Fällen allerdings in der Kirche, so in Arenrath, Esch, Klausen, Hetzerath und Rivenich. Dabei verzichteten die Frauen  aufgrund von Corona auf ein gemeinsames Essen und die Begegnung danach.

Um zumindest ein wenig den Weltgebetstag nachklingen zu lassen wurden in Arenrath und Hetzerath Tüten am Ende des Gottesdienstes verteilt. Diese waren gefüllt mit landestypischen Kleinigkeiten, sowie einem Hoffnungslicht. Das konnte jede Zuhause noch einmal entzünden. Die übrig gebliebenen Tüten wurden an daheim gebliebene verteilt, die nicht zum Gottesdienst kommen konnten. Dies wurde mit viel Freude aufgenommen.

In Arenrath durfte auch der Gedanke an die Ukraine und das Gebet für ein friedvolles Miteinander nicht fehlen.

DANKE

So möchte ich mich bei allen Frauen bedanken, die den Weltgebetstag so liebevoll mitgestaltet und durchgeführt haben. Ebenso sei ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Spenderinnen gerichtet, die mit ihrem Geld die so wichtigen Frauenprojekte unterstützt haben.

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ sagt allen von Herzen, Ihre Gemeindereferentin Beate von Wiecki-Wiertz !

Nachfolgend noch ein paar Eindrücke des WGT.

                       

   

Stellwände in der Kirche Rivenich zum Thema, Bodenbild Rivenich, Bodenbild Hetzerath, Arenrath in Gedanken auch bei den Menschen in der Ukraine. (Von links nach rechts)