Kindertagesstätten

Aschermittwoch Zuhause für Familien

Die Corona-bedingten Kontakteinschränkungen haben in diesem Jahr leider nicht die traditionellen Aschermittwoch-Feiern in den katholischen KiTas der PG Salmtal ermöglicht. Um den Brauch der Aschenkreuzspendung für Familien alternativ erlebbar zu machen, wurde ein Anleitungsheft mit Erläuterungen zum Beginn der Fastenzeit hergestellt. Aus kindgerechten Entwürfen für Gottesdienste konnten sich die Familien einen Gottesdienst der verschiedenen Altersgruppen für Zuhause aussuchen und gemeinsam feiern. Die beigepackte und im Vorfeld gesegnete Asche lud dazu ein, sich gegenseitig den Zuspruch Gottes für die Zeit der Besinnung und Erneuerung als Segen zu spenden. So bot diese außergewöhnliche Situation in diesem Jahr die Möglichkeit, den Brauch in den Familien erfahrbar zu machen, was im Vorfeld altersangepasst nur in der KiTa intern gefeiert wurde.

St. Martin in Zeiten mit Corona

In Zeiten der Pandemie wurde der Martinstag vielerorts anders gestaltet als wir es gewohnt waren. In Dreis haben Kita und Ortsgemeinde gemeinsam eine schöne Alternative zum Martinsumzug für die Kinder organisieren können. Am 11.11.2020 besuchte St. Martin zuerst unsere Kleinen aus dem Nestbereich. Auf dem Außengelände der Kita wurde St. Martin mit großen Kinderaugen empfangen. Wer hätte schon damit gerechnet, dass an diesem Morgen ein Pferd auf unserem Spielplatz steht? Natürlich hatte St. Martin auch für jedes Kind eine leckere Martinsbrezel dabei. Diese wurde gleich an Ort und Stelle verputzt.

Nachdem St. Martin anschließend die Grundschulkinder besucht hatte, machte er sich auf den Weg zu unseren Großen Kita-Kindern in den Wald. Bei der Schutzhütte hatten die Kinder und Erzieherinnen am Morgen bereits ein großes Martinsfeuer vorbereitet, um St. Martin gebührend zu empfangen. Bei Kakao und Tee warteten sie gespannt auf seine Ankunft. Unsere Großen empfingen St. Martin mit einem Martinslied. Martin teilte mit seinem Schwert den roten Mantel und bot diesen einem „frierenden“ Kind an.

An der frischen Waldluft schmeckten die Brezeln den Kindern besonders gut.

Auf diesem Wege möchten wir uns herzlich bei der Ortsgemeinde Dreis für die tolle Unterstützung und das Bereitstellen der Brezeln bedanken. Unser besonderer Dank gilt natürlich unserem St. Martin, Josef Hansen und seinen Helfern.

Grüße zum neuen KiTa-Jahr

Am 17.08.2020 enden die Schulferien in Rheinland-Pfalz und somit auch die Ferien in den meisten KiTas in unseren Orten. Das KiTa-Jahr 2020/2021 beginnt. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Es stehen Corona bedingt viele neue Herausforderungen bevor, die für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen Mut, Kraft, Kreativität und Ausdauer verlangen. In der Hoffnung, die Herausforderungen gut zu meistern, bedürfen wir Menschen der Unterstützung und dem Zuspruch, denn Anerkennung, Liebe und Begleitung sind menschliche Urbedürfnisse. Um diese zu befriedigen ist es notwendig, auch zu vertrauen. Gott meint es gut mit uns und zeigt dies im Segen, wenn es heißt: „Ich will dich segnen. An dir soll sichtbar werden, was es bedeutet, wenn ich jemand segne.“

(aus: Gute Nachricht Bibel, Gen 12,2)

In diesem Text fordert Gott Abraham auf, seine Heimat zu verlassen und ganz neu anzufangen. Gleichzeitig jedoch, sagt er ihm seine Begleitung zu. ER lässt Abraham nicht alleine, sondern verspricht ihm, ihn zu begleiten. Durch grenzenloses Vertrauen wird Abraham selbst zum Segen und erlebt einen Neuanfang, der gesegnet ist …

Erzieher*innen, Eltern und Familien sind auch ermächtigt, ihren Schützlingen und sich gegenseitig im Namen Gottes Segen zuzusprechen. Freundschaft mit Gott lässt sich im Segensritual des Kreuzzeichens ausdrücken. Mit diesem Zeichen werden die Kinder/Familienmitglieder in die Beziehung mit Gott hineingenommen. Es bieten sich viele alltägliche Gelegenheiten, wie z. B. beim Verlassen des Hauses, vor dem Zubettgehen, in schweren Momente u. ä. Auch spenden liebevolle Gesten (Hand auf die Schulter, in den Arm nehmen, an die Nase stupsen …) Geborgenheit und positive Energie.

Der Segen Gottes, SEINE Zusage, wird im christlichen Glauben als lebenspendende Kraft angesehen. Denn der Mensch erhält Teilhabe an Gottes Liebe, Energie und Barmherzigkeit. Dies ist eine Gnade: ein Geschenk! Es ist frei zugänglich und kann erhofft und erbeten werden. Erzwingen lässt sich dieses Geschenk jedoch nicht …

 

Segen zum Beginn des KiTa-Jahres

Unser neues KiTa-Jahr soll mit Gottes Segen beginnen:
Gott sei um uns herum, wie die Luft, die wir atmen.
Gott gebe uns Halt, wie der Boden, auf dem wir stehen.
Gott wärme uns wie die Sonne, die das Leben erhält.
So segne uns der gute Gott, heute und alle Tage. Amen.
(aus: Segnen im Kindergarten. Anlässe, Rituale und Gestaltungsideen; Don Bosco-Verlag)