Sternsinger

Sternsingeraktion im Lockdown

Sternsingeraktion im Lock-down von Corona  in der PG Salmtal

Nun hat uns der harte Lock-Down getroffen und auch der Schulbetrieb ist bis zum 15.Januar ausgesetzt. So haben sich die Verantwortlichen der Sternsingeraktion in unseren Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft Salmtal viele Gedanken gemacht, wie sie die Aktion trotzdem durchführen können.

In unseren Pfarreien werden die Sternsinger*innen allerdings nicht mehr wie gewohnt von Haus zu Haus gehen können. Anstatt dessen werden sie die zuvor gesegneten Aufkleber zusammen mit einem Segengruß und einer Spendentüte in den Briefkästen verteilen. Dies wird im verlängerten Zeitraum bis zum 02.Februar 2021 geschehen.

Spenden sind wichtig !

Wir bitten Sie trotz allem die Projekte für Kinder und Jugendliche in den betroffenen Ländern mit Ihrer Spende zu unterstützen. Sie haben die Möglichkeit das Spendentütchen mit dem Bargeld bei den Verantwortlichen abzugeben oder Ihre Spende per Banküberweisung zu entrichten. Eine Bankverbindung ist auf den Spendentütchen ausgewiesen.

Es geht in diesem Jahr um das Beispielland Ukraine, in dem viele Kinder auf sich allein gestellt sind, da die Eltern im Ausland arbeiten müssen. Die Sternsingeraktion unterstützt Projekte in der Ukraine, in denen die Kinder entsprechend betreut werden können.

DANKESCHÖN

Wir danken Ihnen jetzt schon ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre großherzige Spende.

An dieser Stelle bedanken wir uns auch ganz herzlich bei allen Sternsingern und Sternsingerinnen, sowie bei allen Betreuern und Betreuerinnen ! Ihr habt Euch viele Gedanken gemacht, wie wir die Aktion umsetzen können. Immer wieder mussten die Ideen angepasst werden. Danke für Euren langen Atem und Euer Durchhaltevermögen !

Wir wünschen nun allen ein frohes, gesegnetes und hoffnungsvolles Weihnachtsfest, sowie ein gesundes neues Jahr,

Pater Albert Seul    und  Gemeindereferentin Beate von Wiecki-Wiertz

Sternsingeraktion im Lockdown

Sternsingeraktion im Lock-down von Corona  in der PG Salmtal

Nun hat uns der harte Lock-Down getroffen und auch der Schulbetrieb ist bis zum 15.Januar ausgesetzt. So haben sich die Verantwortlichen der Sternsingeraktion in unseren Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft Salmtal viele Gedanken gemacht, wie sie die Aktion trotzdem durchführen können.

In unseren Pfarreien werden die Sternsinger*innen allerdings nicht mehr wie gewohnt von Haus zu Haus gehen können. Anstatt dessen werden sie die zuvor gesegneten Aufkleber zusammen mit einem Segengruß und einer Spendentüte in den Briefkästen verteilen. Dies wird im verlängerten Zeitraum bis zum 02.Februar 2021 geschehen.

Spenden sind wichtig !

Wir bitten Sie trotz allem die Projekte für Kinder und Jugendliche in den betroffenen Ländern mit Ihrer Spende zu unterstützen. Sie haben die Möglichkeit das Spendentütchen mit dem Bargeld bei den Verantwortlichen abzugeben oder Ihre Spende per Banküberweisung zu entrichten. Eine Bankverbindung ist auf den Spendentütchen ausgewiesen.

Es geht in diesem Jahr um das Beispielland Ukraine, in dem viele Kinder auf sich allein gestellt sind, da die Eltern im Ausland arbeiten müssen. Die Sternsingeraktion unterstützt Projekte in der Ukraine, in denen die Kinder entsprechend betreut werden können.

DANKESCHÖN

Wir danken Ihnen jetzt schon ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre großherzige Spende.

An dieser Stelle bedanken wir uns auch ganz herzlich bei allen Sternsingern und Sternsingerinnen, sowie bei allen Betreuern und Betreuerinnen ! Ihr habt Euch viele Gedanken gemacht, wie wir die Aktion umsetzen können. Immer wieder mussten die Ideen angepasst werden. Danke für Euren langen Atem und Euer Durchhaltevermögen !

Wir wünschen nun allen ein frohes, gesegnetes und hoffnungsvolles Weihnachtsfest, sowie ein gesundes neues Jahr,

Pater Albert Seul    und  Gemeindereferentin Beate von Wiecki-Wiertz

Die Sternsinger kommen

  Sternsinger aus unserer PG Salmtal sind auch in Corona-Zeiten ein Segen

Die Sternsinger kommen – auch in Corona-Zeiten! Am 09./10.01.2020 sind die kleinen und großen Könige und Königinnen unserer Pfarreiengemeinschaft Salmtal wieder in den Straßen unterwegs – diesmal mit Mund-Nasen-Bedeckung, einer Sternlänge Abstand und unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzverordnungen. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+21“ bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen, sammeln kontaktlos für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen. Die Gruppen werden von Erwachsenen oder erfahrenen Jugendlichen begleitet, die auf die Einhaltung der Hygieneregeln und Schutzmaßnahmen achten.

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ heißt das Leitwort der 63. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist die Ukraine. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,19 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 75.600 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

 

Doch brauchen wir in diesem Jahr kräftige Unterstützung! Wir benötigen viele Sternsinger, die von Haus zu Haus gehen,  aber auch freiwillige Erwachsene, Jugendliche oder auch Firmbewerber*innen(Kann als Projekt geltend gemacht werden) und unserer Neugefirmten , die unsere Gruppen begleiten und auf die Einhaltung der Hygienevorschriften achten. Bitte meldet Euch bei uns. Wir würden uns freuen, wenn sich viele für die so wichtige Aktion einsetzen könnten.

 

Nähere Infos bei Pater Albert Seul und Gemeindereferentin Beate von Wiecki-Wiertz   

 

Multiplikatorentreffen

Liebe Sternsingerverantwortliche,

 

Nachdem wir unser letztes Treffen absagen mussten, starten wir nun einen neuen Versuch Euch über die Sternsingeraktion in der besonderen Coronasituation zu informieren und uns mit Euch darüber auszutauschen. Wir laden Euch daher ganz herzlich zu einem Treffen am 09.12.2020 um 20.00 Uhr in die Kirche nach Dörbach ein ! Es wäre schön, wenn wenigstens jeder Ort durch einen Sternsingerbetreuer * in vertreten wäre.

 

Es grüßen Euch ganz herzlich bei hoffentlich bester Gesundheit,

 

Pater Albert Seul  und Gemeindereferentin Beate von Wiecki-Wiertz